Die BVJ-Klasse in Hauswirtschaft und Sozialwesen

 

Berufsvorbereitungsjahr


Ziele:


Das Berufsvorbereitungsjahr hat die Aufgabe, Schüler und Schülerinnen auf den Eintritt in eine Berufsausbildung oder in ein Arbeitsverhältnis vorzubereiten.
Es sollen Maßnahmen unterstützt werden, die die Chancen für einen Übergang in ein Beschäftigungsverhältnis verbessern.


Aufnahmevoraussetzungen:


In das Berufsvorbereitungsjahr werden lt. § 13 Abs. 1 der Berufsschulverordnung aufgenommen:

 

- Schüler und Schülerinnen, die keinen Hauptschulabschluss besitzen

- in keinem Berufsausbildungs- oder Arbeitsverhältnis stehen

- mind. neun Schuljahre absolviert haben (§ 14 Abs. 1).


Gliederung:


Das Berufsvorbereitungsjahr dauert ein Jahr und findet im Vollzeitunterricht statt.


Stundentafel


Pflichtfächer:

Deutsch/Kommunikation
Sozialkunde und Wirtschaftslehre
Religion und Ethik
Sport 
Berufsbezogener Unterricht
Fachpraxis
Betriebspraktikum


Wahlfächer:  

Berufsbezogener Fachunterricht, Informatik, Datenverarbeitung, Förderunterricht, Fremdsprache.


Die Schülerfirma im Bereich Textil und die Nahrungszubereitung.


Die Schülerfirma mit dem Logo und dem Motto: „Flott und glatt, bekommt alles platt!“ glättet Formwäsche, wie Hemden, Flachwäsche, wie Tisch- und Bettwäsche.

 


Die Lehrkräfte im Schulhaus schätzen den Bügelservice sehr. Den eingenommenen Arbeitslohn wird von den Schülerinnen selbst verwaltet. Sie führen ein Kassenbuch, in dem die Einnahmen aufgelistet werden. Am Ende des Schuljahres wird ein Teil der Einnahmen für eine Klassenfahrt verwendet. Ein weiterer Teil des Betrages dient zur Rückstellung für etwaige Beschädigungen (Brandflecken) durch Schülerinnen an der Kundenwäsche.

 


In den vergangenen Jahren besuchten die Klassen das „Haus der Sinne“ in Wiesbaden und fuhren weiter zum Niederwald-Denkmal am Rhein.

 


In der Schülerfirma werden Arbeitsweisen eingeübt, wie sie auch in der betrieblichen Ausbildung gefordert werden. So z.B. der Umgang mit „Kunden“, Reklamationen oder Selbstorganisation einer Arbeitsaufgabe.

 


Im zweiten Schwerpunkt, der Nahrungszubereitung, werden den Schülerinnen Grundkenntnisse in der Verarbeitung von Nahrungsmitteln vermittelt.
Bei der Auswahl der Gerichte hat die Klasse manchmal Mitspracherecht. So werden beispielsweise Speisen aus den Herkunftsländern der Mitschülerinnen zubereitet.

 

Ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch beim Essen ist damit garantiert. Zu Schuljahresbeginn werden einfache Gerichte zubereitet, wie Kartoffelsuppe, und gegen Ende des Schuljahres zeigen die Schülerinnen ihr Können in einem Abschlussbüfett.

ANMELDUNG UND AUSKUNFT

BBS Germersheim

Außenstelle Wörth

Paradeplatz 8

Hanns-Martin-Schleyer-Str. 3
76726 Germersheim

76744 Wörth
     
sek-germersheim@bbs-germersheim.de      E-Mail sek-woerth@bbs-germersheim.de
07274/ 7002 -0 Telefon 07271/ 9232- 0
07274/ 7002-19 FAX 07271/ 9232- 50
     

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. von 7.3o - 12.oo Uhr
        und von 12:45 - 16.oo Uhr

Mo. - Do. von 7.45 - 15.3o Uhr
Fr.          von 7.3o - 13.oo Uhr

Fr.           von 7.45 - 13.3o Uhr
 » Home » -> Bildungsgänge » -> BVJ » ->Ernährung und Hauswirtschaft