26.11.18 17:19 Alter: 22 days

„SAP4School“ nun auch in Rheinland-Pfalz – an der Berufsbildenden Schule (BBS) Germersheim/Wörth

VON: MAT/SP/WH

 

Lehrkräfte der BBS, am Standort Wörth, haben sich in eigens abgestimmten Fortbildungsveranstaltungen das Wissen angeeignet, zukünftig Schüler/-innen der weiterführenden kaufmännischen Klassen nach einem speziell auf die Bedürfnisse beruflicher Schulen abgestimmten Curriculum zu unterrichten; entwickelt wurde SAP4School zusammen mit dem unangefochtenen Weltmarktführer im Bereich der integrierten Unternehmenssoftware, der in Walldorf sitzenden SAP SE.

 


v.l.: Schulungsleiter Marc-Stefan Mauch mit den Lehrkräften der BBS Germersheim/Wörth, Dietmar Wehrmaker, Pascal Materne und Dirk Schleicher

Im Oktober nahm eine dreiköpfige Lehrergruppe der BBS Germersheim an einer Fortbildungsveranstaltung teil, in der die Grundlagen zur Anwendung der neuen Software gelegt wurden. Mit diesem Wissen ist geplant, bereits im noch laufenden Schuljahr einen Teil des betriebswirtschaftlichen Unterrichts unter Anwendung des neuen Lehrplanes durchzuführen. Zahlreiche unternehmerische Vorgänge können künftig wesentlich näher an der tatsächlichen Praxis heutiger Unternehmen dargestellt und erarbeitet und die Schüler/-innen direkt an die Bereiche Beschaffung, Vertrieb, Produktion und Disposition herangeführt werden.

 

Profitieren, von dieser auf die Herausforderungen der Digitalisierung abgestimmten Ausrichtung der Schule, werden hauptsächlich drei Bildungsgänge: die angehenden Betriebswirte/-innen der Fachschule für Wirtschaft – mit Schwerpunkt Logistik –, die Fachschüler/-innen für Technik – mit Schwerpunkt Maschinenbau – und die Schüler/-innen der Höheren Berufsfachschule, Fachrichtung Wirtschaft.

 

In vielen Betrieben ist die SAP-Unternehmenssoftware eingeführt und so einigen Fachschülern/-innen aus deren beruflicher Praxis bereits bekannt. Sie können nun künftig, bei erfolgreichem Abschluss des von der Schule angebotenen SAP-Lehrgangs und parallel zum Abschluss als staatlich anerkannte Betriebswirte/-innen, ein offizielles Zertifikat erwerben und damit bei Bewerbungen ihre Einstellungschancen wesentlich erhöhen.

 

Die Maschinentechniker/-innen werden anhand der neuen Software Vorgänge der Produktion nicht nur theoretisch erarbeiten, sondern, in Verbindung mit der ebenfalls an der Schule geplanten Lernfabrik (Smart-Factory), Produktionsabläufe real und softwaregestützt durchführen. Aber auch der betriebswirtschaftliche Unterricht in der Höheren Berufsfachschule wird von der neuen Software profitieren, indem berufsorientierte Zusatzkompetenzen angeboten und Unterrichtinhalte zwar simuliert, aber mit der SAP-Software handlungsorientiert erarbeitet werden.


 » Home » -> Aktuelles » ->Neuigkeit Detail