13.11.18 18:29 Alter: 35 days

Berufsorientierung für Wirtschaftsgymnasiasten auf der schulinternen „Jobbörse“ der Berufsbildenden Schule Germersheim

VON: FRA

Unternehmen der Region stellten am Montag, den 29. Oktober 2018, bereits zum dritten Mal auf der Jobinformationsbörse der Berufsbildenden Schule (BBS) Germersheim ihre Ausbildungsberufe und berufsbegleitenden Studiengänge für die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums vor. Anschließend tauschten sich im „Dialog für duale Partner“ die Ansprechpartner der Ausbildungsbetriebe und die Lehrkräfte der Berufsschule über aktuelle Themen aus. Im Mittelpunkt stand die Entwicklung der Schülerzahlen in der Berufsschule.
















An den Informationsständen der Betriebe, die vor den Räumlichkeiten der Übungsfirmen auf der ersten Etage der BBS Germersheim aufgebaut waren, konnten die Schülerinnen und Schüler der 13. Stufe des Wirtschaftsgymnasiums (WG) die Gelegenheit nutzen, sich noch rechtzeitig für eine Ausbildungsstelle oder ein duales Studium nach dem Abitur zu bewerben. Die Schülerinnen und Schüler der Stufe 12 können sich auf der Suche nach einem Praktikumsplatz für ihr verpflichtendes vierwöchiges Praktikum Ende des Schuljahres Kontakt mit Betrieben aufnehmen. Für diejenigen, die nach der 12. Stufe das WG verlassen möchten, können sich einen Betrieb suchen für den praktischen Teil zum Erlangen der Fachhochschulreife. Schüler/-innen der 11. Jahrgangsstufe, die eine Ausbildung dem „Fachabitur“ oder der allgemeinen Hochschulreife vorziehen, können hier einen Ausbildungsbetrieb finden.


Vorträge über kaufmännische Ausbildungsberufe an der BBS Germersheim:
In den Räumen 110 und 112 stellten Auszubildende (Azubis) ihre Ausbildungsberufe im kaufmännischen Bereich vor.


Industriekaufleute (IK): Jana Vogel und Luca Böspflug, beide im 2. Lehrjahr bei der Daimler AG.

Verkäufer/ -in im 2. Lehrjahr (VK): Katharina Ney bei Deichmann in Germersheim und Dominik Krank bei der Esso Station in Wörth. Beide haben vor, das dritte Lehrjahr als Kauffrau/ -mann im Einzelhandel (KEH) abzuschließen.
Groß- und Außenhändler (GK): Rebecca Hering (im 2. Lehrjahr), Eda-Selin Yildirim (im 3. Lehrjahr), beide bei ThyssenKrupp.


Kaufleute für Büromanagement (BM): Lisa Karcher und Alena Kuntz, beide sind im 1. Lehrjahr bei der Daimler AG.


Informationsstände der Betriebe auf der Jobbörse:


Daimler AG, Wörth:
Monika Geister gab Auskunft über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten am Standort Wörth.


Gehrlein & Kollegen, Rechtsanwälte und Steuerberater, Bellheim:
Die Kanzlei wurde vertreten durch Laura Fischer, Steuerfachangestellte, und Jana Buchholz, Auszubildende zur Steuerfachangestellten im 2. Jahr und Ansprechpartnerin in Sachen Datenschutz.  Sie erteilten Informationen über die Ausbildungsberufe zum/ zur  Rechtsanwalts-  und Steuerfachangestellten. (www.gehrlein-u-kollegen.de)


Kardex GmbH, Bellheim:
Ausbildungsleiterin Natalie Karle informierte über den Ausbildungsberuf Industriekaufmann/ Industriekauffrau und die Studiengänge an der DHBW: Bachelor of Engineering Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen sowie Bachelor of Science Studiengang Angewandte Informatik. Ab 2010 wird zusätzlich der Studiengang BWL und Maschinenbau angeboten. In der Regel werden alle Azubis und Absolventen übernommen. Im gewerblichen Bereich gibt es den Ausbildungsberuf zum Werkzeugmechaniker. (www.kardex-remstar.com)  


MTS GmbH & Co. KG, Landau (demnächst in Rülzheim): Philipp Eichenlaub präsentierte seinen Studiengang BWL/ Handel an der DHBW in Karlsruhe. Er wurde von zwei Kolleginnen begleitet, die eine kaufmännische Ausbildung bei MTS machen - Kauffrau für Marketingkommunikation an der BS Karlsruhe (an der BS Mainz gibt es diese Möglichkeit auch) und Kauffrau im Großhandel an der BBS Landau.   


Sparkasse Germersheim-Kandel: Ausbildungsleiterin Laura Cegla wurde begleitet von Mertcan Karagöz. Der ehemalige Schüler der BBS Germersheim (Abitur 2016) erklärt, dass er bei seinem Bachelor-Studium BWL Bank an der DHBW aufgrund seiner kaufmännischen Grundbildung am WG einen großen Wissensvorsprung gegenüber Schülern mit allgemeiner Hochschulreife hat. Die Sparkasse stellt normalerweise jedes Jahr zehn Azubis und zwei DHBW-Studenten ein.

Stadtwerke Germersheim: Sigrun Schell vom Personalbüro der SWG und zwei Auszubildende, Evelyn Kuhn und Jonas Braband gaben Auskunft über die Ausbildung zum Industriekaufmann bzw. zur Industriekauffrau bei den Stadtwerken. Die beiden ehemaligen Wirtschaftsgymnasiasten haben nach dem Abitur 2016 als Azubis bei der SWG in Germersheim begonnen. Die im WG erworbenen Kenntnisse im Rechnungswesen, wie Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung, sind bei der kaufmännischen Ausbildung sehr hilfreich.


ThyssenKrupp, Wörth: Drei Auszubildende gaben Auskunft am Stand über die Ausbildung zum Groß- und Außenhändler. Ausbildungsleiterin Ulla Fichtenkamm ließ sich entschuldigen, da gleichzeitig die Einführung des neuen Niederlassungsleiters stattfand.


 » Home » -> Aktuelles » ->Neuigkeit Detail