20.06.18 13:14 Alter: 26 days

„Die Könige danken ab“ – Der Abiturjahrgang 2018 verabschiedet sich vom Wirtschaftsgymnasium (WG) der Berufsbildenden Schule in Germersheim

VON: FRA

Am Donnerstag, den 14.06.2018 um 11.30 Uhr wurden vier Abiturientinnen und neun Abiturienten feierlich entlassen. In ihren Grußworten gratulierten Gabriele Münke, Pädagogische Direktorin und Stellvertretende Schulleiterin, sowie Thomas Prinz, Abteilungs- und WG-Oberstufenleiter, allen Absolventen herzlich zur bestandenen Hochschulreife.










In ihrer Begrüßungsrede nahm Frau Münke Bezug auf die aktuelle Fußballweltmeisterschaft. Sie erläuterte beispielhaft, wie wichtig Einsatzfreude, mentale Stärke und Fair Play für den beruflichen und privaten Erfolg sind und spornte die Abiturientinnen und Abiturienten an, optimistisch in die Zukunft zu blicken.


Eine „gute“ Abiturrede sollte laut T. Liebmann (Kant-Gymnasium) folgende Kriterien erfüllen:

„Abiturreden sind eine besondere Textgattung. Feierlich sollen sie sein, ernsthaft, aber auch unterhaltsam, dazu persönlich und letztendlich gebildet und kritisch.“

Herr Prinz konsultierte das Internet, um sich Anregungen zu holen. Er kam jedoch zu dem Schluss, dass man schon selbst nachdenken muss. Als Marathonläufer lag es daher nahe, die drei Jahre Wirtschaftsgymnasium an der BBS Germersheim mit dem Trainingsprogramm für einen Marathonlauf zu vergleichen. In der Orientierungsstufe ging es für manche noch recht gemütlich zu, doch in der 12. und 13. Jahrgangsstufe zog das Tempo an. Viele Mitstreiter sind in den letzten drei Jahren auf der Strecke geblieben, nur wenige haben sich durchgebissen und mehr oder weniger gut die Ziellinie erreicht. „Aber ihr seid alle Finisher!“, lobte Prinz die anwesenden Schüler/-innen. Sein Rat an die jungen Menschen lautete zusammengefasst: Nicht Jammern und Kritisieren, sondern Verantwortung für sich und andere übernehmen, Visionen haben, Neues wagen und sich an der Zukunft orientieren. Um dem Anspruch, „gebildet“ zu sein, zu genügen, gab er ihnen ein Zitat von Hermann Hesse mit auf den Weg: „Das Leben hat nur so viel Sinn als wir ihm in der Lage zu geben sind.“

Im Anschluss an die Grußworte erfolgte die Ausgabe der Abiturzeugnisse durch die Sekretärin Susanne Büngener und das aktuelle Stammkursleiterteam Stephanie Kraft und Axel Schöpp. Als Zeichen der Anerkennung erhielt jede(r) Abiturient/-in eine rote Rose. Danach nahmen Frau Münke und Heinz Blankart, Vorsitzender des Freundes- und Förderkreises der BBS Germersheim/ Wörth, die Verleihung der Preise vor. Adnan El-Dor wurde gleich viermal geehrt: Für seine sportlichen Leistungen erhielt er den Pierre-de-Coubertin-Preis (Urkunde und Medaille) vom Landessportbund. Zudem war El-Dor der beste Schüler im Leistungsfach Mathematik und Informationsverarbeitung (IV), wofür er eine Schulurkunde sowie eine externe Festplatte von Mir Ayoob Athari IT-Dienstleistung in Germersheim erhielt. Für das beste Abitur bekam El-Dor den Ehrenpreis des Landrates und einen Buchpreis. Als beste Schülerin im Leistungsfach Deutsch erhielt Janina Ludwig den Scheffel-Preis für Literatur, dieser beinhaltet neben einer Urkunde und einem Buchpreis, auch eine fünfjährige Mitgliedschaft bei der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe. Als bester Schüler im Leistungsfach Englisch wurde Florian Antrett geehrt. Alexander Klein wurde als bester Schüler im Leistungsfach BWL ausgezeichnet, zudem erzielte er die höchste Punktzahl im schriftlichen Abitur. Die Geldpreise für die besonderen Erfolge in den Leistungsfächern wurden vom Landrat gestiftet. An dieser Stelle herzlichen Dank an die Sponsoren für die großzügige Unterstützung.   

Ein herzliches Dankeschön an die ehemalige Kursleiterin Ursula Steiner, die aus einem einfachen Klassenraum mit Hilfe der Schüler/-innen der BGYW 17p etwas Vorzeigbares gezaubert hat. Die Schüler/-innen und Kollegen und Kolleginnen freuten sich auch über den Besuch der Ex-Kursleiterin Linda Etoll, die mit ihrem Nachwuchs der Feier beiwohnte.   

Im Namen der Schulleitung und aller Anwesenden bedanken wir uns bei unserem Kollegen Markus Ruppert für die musikalische Darbietung am Klavier und bei unserer Referendarin Susanne Biehl-Rupp für den Gesang.   

 


Am Freitag luden die Abiturient/-innen zu einem Abendessen im Restaurant Poseideon in Sondernheim ein, um ihren Abschluss gebührend zu feiern. Die Feier war sehr kurzweilig und äußerst unterhaltsam. Im Namen aller anwesenden Kolleginnen und Kollegen möchten wir uns recht herzlich für die Einladung bedanken. Wir freuen uns mit unseren Abiturientinnen und Abiturienten und wünschen ihnen einen glücklichen Start in ihren neuen Lebensabschnitt.


 » Home » -> Aktuelles » ->Neuigkeit Detail