14.11.17 20:02 Alter: 31 days

„Face-to-face“ mit den MdL Barbara Schleicher-Rothmund und Martin Brandl an der BBS Germersheim

VON: FRA

Aus Anlass des geschichtsträchtigen Schulbesuchstages „09. November“ begrüßte der kaufmännische Abteilungsleiter der Berufsbildenden Schule (BBS) Thomas Prinz die Landtagsabgeordneten Barbara Schleicher-Rothmund (SPD) und Martin Brandl (CDU) ebenso wie auch die Schüler/-innen der Schule zu einem persönlichen Dialog.

 




Der Parlamentarische Geschäftsführer Martin Brandl freute sich, auf diese Weise die Meinung der Schüler zu erfahren. Er könne ihre Fragen im persönlichen Gespräch, also face-to-face, besser beantworten als über Facebook.


Unter den Anwesenden waren Berufsschüler, Kaufleute für Büromanagement (BSBM) mit ihrer Fachlehrerin Frau Christiane Bommersheim und Industriekaufleute (BSIK) mit ihrer Französischlehrerin Frau Michaele von Malotka. Außerdem nahmen der Französisch- und ein Spanisch-Grundkurs des Wirtschaftsgymnasiums der Stufe 12 (WG 12) teil.


In den zur Verfügungen stehenden 75 Minuten wurden folgende Themen angesprochen und diskutiert:


Die Bundestagswahlen und die aktuellen Sondierungsgespräche zur Jamaika-Koalition. Frau Schleicher-Rothmund erklärte warum die SPD in der in die Opposition gegangen ist. Sie traue den Verhandlungspartnern eine „vernünftige, handlungsfähige Regierung“ zu, auch wenn die Jamaika-Koalition schwierig werden würde.  


Der Beruf des Abgeordneten wurde kurz angesprochen, die vielfältigen Tätigkeiten und Funktionen, die Zusammensetzung der Diäten und der immense Arbeitseinsatz – auch am Wochenende. Die Schüler/-innen interessierten sich desweiteren für den politischen Werdegang der beiden und wie sie den Weg zur Politik fanden. Frau Schleicher-Rothmund, ursprünglich aus Bonn stammend, kam durch das Studium nach Germersheim. Die Diplom-Übersetzerin für Spanisch und Arabisch wurde in der Region sesshaft und engagierte sich als junge Mutter für kommunalpolitische Belange und in der evangelischen Kirche. Martin Brandl ist in Kandel geboren, in Rülzheim aufgewachsen und mit der Region verwurzelt. Der Dipl.-Betriebswirt (BA) trat als Messdiener mit Freunden in die Junge Union ein und war schon früh politisch tätig. Mit 28 Jahren war er bereits Abgeordneter im rheinland-pfälzischen Landtag.

Ein spannender Diskussionspunkt für die Schülergruppen war der Wahlerfolg der AfD, insbesondere im Kreis Germersheim. Es fielen Schlagworte wie Protestwähler, Polarisierung durch plakative Wahlplakate und das Spiel mit den Ängsten der Menschen. Ebenso stand die Frage im Raum, ob Deutschland noch ein Rechtsstaat sei, angesichts der Übergriffe durch die Flüchtlinge und die wachsenden Anfeindungen in der Bevölkerung. In diesem Zusammenhang wurde auch das Medium „Facebook“ als Fluch und als Segen beleuchtet. Trotz Hass-Kommentaren und ständig lauernder Gefahren wollen beide Politiker durch das Internet vor allem auch junge Menschen erreichen. Für beide Seiten hat das persönliche Gespräch (f2f) neue Perspektiven eröffnet.

Im Namen der Schulleitung ein herzliches Dankeschön an Frau Schleicher-Rothmund und Herrn Brandl.


 » Home » -> Aktuelles » ->Neuigkeit Detail